Menü Navigation schließen
Menü
Suchen

Personen

mein-Digitales-Archiv-Langzeitarchivierung-personal-archiving-rentner-Peter

Peter, 69

Peter ist 69 Jahre alt und war Lehrer.  Im Ruhestand hat er sich vorgenommen, alle seine Unterlagen zu ordnen. Er will alle digitalen und analogen Dokumente und Objekte sichten sowie seine z. T. sehr alten Accounts und Passwörter überprüfen. Alles will er so ablegen, dass es für seinen Sohn Alex und dessen Familie im Notfall verfügbar ist. Seine wichtigsten Dokumente liegen in Papierform und digital vor, weiterhin hat er Filme und Dias, die er digitalisiert hat. Anlass für diese Aktion ist, dass sein Diaprojektor nicht mehr funktioniert und eine neue Lösung für das Betrachten der Dias gefunden werden muss. Es könnten ja noch mehr technische Geräte den Geist aufgeben, z. B. das CD-Laufwerk an seinem alten Computer.

Peter ist mit einem älteren Computer, einer modernen digitalen Kamera und einem Smartphone ausgestattet. Er besitzt mehrere externe Festplatten. Er kommuniziert per E-Mail mit seiner Familie und seinen Freundinnen und Freunden. Bei Peter haben sich viele Medien mit Daten angesammelt: Disketten unterschiedlicher Formate, CDs, USB-Sticks usw.

Peter ist mit Martha befreundet, die – wie er – sehr viel Interesse an digitalen Themen hat.

100x100_mein-Digitales-Archiv-Langzeitarchivierung-personal-archiving-wanderin-Martha

Martha, 63

Peters Partnerin Martha ist 63 Jahre. Sie führt ein sehr selbständiges Leben, engagiert sich aber auch für die Familie von Peter.

Um auch mit den beiden Enkeln von Peter in Kontakt zu bleiben, nutzt Martha ganz selbstverständlich ihr Smartphone. 

Ihr großes Anliegen ist es, Familienforschung zu betreiben, um auch dem Sohn von Peter sowie den Enkelkindern zu vermitteln, woher sie kommen. Sie verwendet dafür eine Open-Source-Software. Den Familienstammbaum will sie so speichern, dass jederzeit der Zugriff darauf möglich ist.

Martha ist sehr gesellig und engagiert sich in einem Heimatverein, für den sie eine Dokumentation von Bildern aus der Region erstellen möchte. Diese Bilder hat sie selbst über Jahre hinweg aufgenommen.

Bei Peter und Martha gibt es hin und wieder IT-Pannen: So hatte ihre Festplatte schon einmal einen Defekt. Seitdem stellt sie sich die Frage, wie die Inhalte auf dem Computer gerettet werden können. Auch mit Computerviren hat Martha schon Erfahrungen sammeln müssen. Inzwischen weiß sie, wie sie sich vor Datenverlusten schützen kann.

 

mein-Digitales-Archiv-Langzeitarchivierung-personal-archiving-barista-Alex

Alex, 35

Alex (35 Jahre), ist Peters Sohn und Helenas Mann. Er ist der Vater von Tom (11 Jahre) und Hannah (15 Jahre). Alex betreibt ein Café und einen Onlineshop für Delikatessen.

Alex hat als Selbstständiger eine umfangreiche (zumeist elektronische) Korrespondenz mit seiner Kundschaft und auch mit Lieferfirmen. Weiterhin ist er verpflichtet, seine Buchhaltungsunterlagen zu archivieren. Zudem sucht er für die Aufbewahrung dieser Unterlagen technische Lösungen.

Alexs Geschichten

mein-Digitales-Archiv-Langzeitarchivierung-personal-archiving-dozentin-Helena

Helena, 38

Helena (38 Jahre), ist die Frau von Alex und Mutter von Tom (11 Jahre) und Hannah (15 Jahre). Sie ist Geschäftsführerin einer PR-Agentur und arbeitet auch als Coach und Stimmtrainerin.

Helena betreibt einen Podcast über Self-Coaching, zu dem sie auch immer wieder Gäste einlädt. Die Gespräche für den Podcast zeichnet sie auf und veröffentlich sie monatlich. Durch IT-Pannen von Martha und Peter hat Helena bemerkt, wie schnell digitale Inhalte verloren gehen können. Sie hat sich deshalb vorgenommen, ihre Audiodateien besonders sorgfältig aufzubewahren.

Helenas Hobby ist das Heimwerken. Seit einiger Zeit betreibt Sie auch einen YouTube-Kanal und einen Instagram-Account mit Anleitungen für kleine und größere Umbauarbeiten und DIY-Projekte für das eigene Zuhause. Mittlerweile sind viele Projekte entstanden, die im Internet großen Zuspruch erfahren, und Helena überlegt, aus den Anleitungen und Bildern vielleicht ein Buch zu machen. Dafür möchte sie alle notwendigen Inhalte an einem Ort sammeln und sichern.

mein-Digitales-Archiv-Langzeitarchivierung-personal-archiving-schuuelerin-Hannah

Hannah, 15

Hannah ist die 15jährige Tochter von Helena und Alex und Peters Enkelin.

Sie geht sehr selbstverständlich mit dem Computer und dem Smartphone um. Wie ihr Bruder Tom nutzt sie eifrig soziale Netzwerke und hat einen großen Freundeskreis, den sie darüber pflegt.

Hannahs Geschichten

    mein-Digitales-Archiv-Langzeitarchivierung-personal-archiving-schueler-Tom

    Tom, 11

    Tom ist der 11jährige Sohn von Helena und Alex und Enkel von Peter.

    Er verfügt über ein modernes Tablet, das ihm Großvater Peter geschenkt hat. Er ist sehr aktiv in den sozialen Medien. Er hat dort eine ganze Reihe von Freunden, mit denen er gemeinsame Hobbies pflegt, zum Beispiel Computerspiele und Fußball. Für den Fußballverein hat er eine eigene kleine, aber komplizierte Excel-Tabelle für die Organisation des Trainings ausgearbeitet.

    mein-Digitales-Archiv-Langzeitarchivierung-personal-archiving-studentin-Faiza

    Faiza, 26

    Faiza stammt aus dem Libanon und ist 26 Jahre. Sie studiert Volkswirtschaftslehre und möchte spätere gerne in diesem Fach mit einer empirischen Arbeit promovieren. Faiza ist sehr technikaffin und wird von Beginn an dafür sorgen, dass die Forschungsdaten, die sie in ihrer Arbeit verwendet, so aufbereitet werden, dass sie dauerhaft frei der Wissenschaft zur Verfügung gestellt werden können. Alex und Helena sind mit Faiza befreundet, seitdem sie ihrem Sohn Tom Nachhilfe in Mathematik erteilt.

    mein-Digitales-Archiv-Langzeitarchivierung-personal-archiving-fahrradkurier-Moyenda

    Moyenda, 49

    Moyenda ist 49 Jahre und Nachbar von Helena und Alex, die in einem bunt gemischten Stadtviertel leben. Er hat sich als Flüchtling nach Deutschland durchgeschlagen und eine Aufenthaltserlaubnis erhalten. Nun arbeitet er als Fahrradkurier, um eine in Deutschland anerkannte Berufsausbildung finanzieren zu können. Weil er noch ein unstetes Leben führt, ist er auch insgesamt sehr mobil. Ihn treibt die Frage um, wie er die auf seinem Smartphone gespeicherten Erinnerungen sichern kann. Bei seiner Odyssee nach Deutschland hatte er es immer bei sich. Er nutzt sowohl beruflich als auch privat intensiv den Messenger-Dienst WhatsApp.